Free Shipping on orders over US$39.99 How to make these links

Das gibt es tatsächlich: einen Roman ohne „e“

Er gewann diese Wette: Der Roman “La Disparition” struggle das Ergebnis.

Eine weitere Besonderheit in diesem Zusammenhang: Im Jahr 1986 erschien eine deutsche Übersetzung unter dem Titel “Anton Voyls Fortgang”. Und auch in dieser Übersetzung kommt der Buchstabe „e“ kein einziges Mal vor, ein Kunststück, das wiederum dem Übersetzer Eugen Helmlé gelungen ist.

Beide, der Schriftsteller George Perec und der Übersetzer Eugen Helmlé, haben damit eine Meisterleistung vollbracht, denn sowohl in der französischen als auch in der deutschen Sprache ist das „e“ einer der am häufigsten vorkommenden Buchstaben.

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

imitation paper
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart